Round-up zum Wochenende

Ganz im Stile von RealClimate gibt es für das Wochenende eine kleine Präsentation von angesammelten Studien, die keinen eigenen Beitrag, aber dennoch eine Erwähnung wert sind.

Angesprochen werden dabei folgende Themen: Einfluss von Saharasand auf Hurrikans, Unsicherheiten in der Erfassung der Meereserwärmung und verschiedene Einflüsse auf die Schneebedeckung in Westamerika.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements
Veröffentlicht in Hurrikans, Medien, Ozeane. Leave a Comment »

Immer nur Pessimismus

Eines scheint klar: So ziemlich jede Veränderung, welche die Klimaerwärmung mit sich bringt, ist negativ – nein, muss negativ sein. Ob dem tatsächlich so ist, wird selten angezweifelt und plötzlich wird der Status quo zum schützenswerten Gut erklärt.

Selbstverständlich wissen wir alle, dass sich Katastrophen-Meldungen besser verkaufen, als ihre optimistischen Pendants. Unter anderem deshalb wird auch das öffentlich-rechtliche Fernsehen von Dokumentationen mit vielsagenden Titeln wie beispielsweise „Die Rückkehr der Sintflut“ dominiert.

Den Rest des Beitrags lesen »

Querfeldein

Dieser Beitrag widmet sich verschiedenen Artikeln, die ganz unterschiedliche Themen behandeln.

Hauptsächlich dienen sie zur Ergänzung von schon vorhandenen Beiträgen, sind aber für einen „eigenen“ Beitrag ein wenig zu kurz geraten. Bei den angeschnittenen Themen handelt es sich um: Arktis, Meeresspiegelanstieg, kosmische Strahlung und Klimamodelle/Medien.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Sintflut – Teil 3

Nachdem Climate Review schon zwei der drei Szenarien aus der Dokumentation „Rückkehr der Sintflut“ in ein richtigeres Licht gerückt hat, bleibt nur noch Szenario [2] übrig.

Viel Neues muss dazu gar nicht erwähnt werden, da schon fast alles zur Genüge behandelt wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Medien. Leave a Comment »

Die Sintflut – Teil 2

Wie schon [hier] vorgestellt, offenbarte die Dokumentation vom ZDF dem Zuschauer gleich drei Szenarien, wie er zukünftig um sein Leben kommen könnte.

Nachdem der vorletzte Beitrag auf Climate Review das Flut-Szenario in Köln ein wenig genauer betrachtet hat, soll sich dieser Artikel mit Szenario [3] (Hurrikans in New York) beschäftigen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Hurrikans, Medien. Leave a Comment »

Die Sintflut – Teil 1

Wer am 15. April um 20:15 seinen Fernseher eingeschaltet hat und beim ZDF hängen blieb, sah sich folgenden drei Szenarien gegenübergestellt: [1] er ertrinkt in einer „Sintflut biblischen Ausmasses“, [2] er verdurstet in einer Extremhitze und stirbt an einer exotischen Krankheit oder [3] er kommt in New York in einem Hurrikan ums Leben.

Einige Inputs sollen das vermittelte Bild bezüglich Szenario [1] ein wenig zurechtrücken. In weiteren Beiträgen wird bis zur Ausstrahlung des zweiten Teils der Dokumentation (22. April) versucht, die Szenarien [2] und [3] genauer zu betrachten.

Den Rest des Beitrags lesen »

Peer-Review

Eine Sache vorweg: Der Peer-Review-Prozess bei wissenschaftlichen Publikationen ist eine löbliche Sache.  

Dank Peer-Reviewing kann man davon ausgehen, dass ein publizierter Artikel gewissen fachlichen Mindestanforderungen genügt. Die Kontrolle jedes Artikels durch andere Wissenschaftler, die auf diesem Fachgebiet arbeiten, garantiert ein gewisses Mass an Konsistenz. Aber nur weil ein Artikel in einem Fachmagazin erschienen ist und den Peer-Review-Prozess überstanden hat, heisst das noch lange nicht, dass die Erkenntnisse frei von jedem Zweifel sind.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Medien. Leave a Comment »