Abkühlung durch PDO?

Unter dem Kürzel PDO (Pazifische Dekaden-Oszillation) verstehen Meteorologen einen der wichtigsten Faktoren der pazifischen Klimavariabilität. In einem Zusammenhang mit der PDO stehen auch die beiden Klimaphänomene La Niña und El Niño.

Auf „Watts Up With That?“ wurde die PDO-Thematik mal wieder aufgegriffen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Advertisements

Climate Review auf Climate Science

Am 5. April berichtete Climate Review von einem neuen Paper der Autoren Monoghan, Bromwich und Schneider. Die drei Forscher stellten fest, dass die modellierten Antarktis-Temperaturtrends in den GCM (global climate models) des IPCCs deutlich zu hoch sind.

In einem sehr netten Email-Austausch mit Roger Pielke Sr. machte ich ihn auf dieses Paper aufmerksam, weshalb heute auf dem Blog „Climate Science“ ein Beitrag darüber aufzufinden ist.

Im Süden was Neues

Dass sich die Antarktis bisweilen auch globalen Trends widersetzt und entgegen der globalen Erwärmung keinen eindeutig positiven Temperaturtrend aufweisen kann, ist schon seit geraumer Zeit bekannt.

Anfangs letzter Woche verbreitete sich eine Meldung bezüglich der Antarktis aber wie ein Lauffeuer. Für einmal wurde überraschend sachlich über diese Thematik berichtet.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Antarktis, Ozeane. Leave a Comment »

Mehr zu amerikanischen Dürren

Im letzten Beitrag untersuchte Climate Review die Auswirkungen der Erwärmung im Südwesten Amerikas auf die Häufigkeit von Dürren. Die Ergebnisse deuteten auf Schwankungen innerhalb der natürlichen Variabilität.

In diesem Beitrag soll die ganze Thematik tiefergehend betrachtet werden.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Dürre & Hitze. 1 Comment »

Amerikanische Dürren

Ein beliebtes Sujet in Verbindung mit der globalen Erwärmung ist wohl ein ausgetrockneter Boden. Dürren bedrohen die lokale Landwirtschaft und bringen auch sonst einige Unannehmlichkeiten mit sich.

James Hansen, welcher seit Jahrzehnten (mit Recht) vor der Klimaerwärmung warnt – und dabei eher zu Über-, denn zu Untertreibungen neigt -, hielt bereits vor 20 Jahren Reden vor dem amerikanischen Senat und präsentierte seine Forschungsresultate. [Hier] ist eine seiner Ausführungen vor dem US-Senat online verfügbar.

Den Rest des Beitrags lesen »

Arktisches Minimum 2007

Wie wir alle wissen, erreichten die Eismassen der Arktis im September 2007 ein vorzeitiges Rekordminimum. Seit Beginn der Satellitenaufzeichnungen zeigte sich ein kontinuierlicher Abwärtstrend, aber das dramatische Abschmelzen im Jahr 2007 überraschte alle.

Viele Zeitungen und auch einige Experten zeigten sich dankbar und übertraffen sich mit Prognosen, wann die Arktis – zumindest im Sommer – eisfrei sein wird.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Arktis. 2 Comments »

Die Sintflut – Teil 3

Nachdem Climate Review schon zwei der drei Szenarien aus der Dokumentation „Rückkehr der Sintflut“ in ein richtigeres Licht gerückt hat, bleibt nur noch Szenario [2] übrig.

Viel Neues muss dazu gar nicht erwähnt werden, da schon fast alles zur Genüge behandelt wurde.

Den Rest des Beitrags lesen »

Veröffentlicht in Medien. Leave a Comment »